Schwarzspecht

Der Natura Trail "Im Altmühltal"

Lichte Wälder und geheimnisvolles Schulerloch im Urtal der Donau

 

 

 

Start- und Endpunkt:

Essing, Parkplatz Tropfsteinhöhle Schulerloch

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: 


Mit der Bahn bis Saal an derDonau und dann mit der VLK Buslinie bis zur Haltestelle Altessing. Von dorterreicht man über einen Feldweg den Waldrand. Hier hält man sich nach linksund erreicht kurz darauf die KEH 5.

Gehzeit:


Der komplette Rundweg 3 bis 3,5 Stunden ohne Besichtigungder Burgruine Randeck und der Tropfsteinhöhle Schulerloch. (Höhenunterschied:177 m). Einkehrmöglichkeit im NaturFreundeHaus Hammertaloder in Gasthöfen in Essing, Randeck, Sausthal oder an der TropfsteinhöhleSchulerloch.

Wegbeschreibung: 


 DSCN2113

Vom Großen Parkplatz an der Tropfsteinhöhle Schulerlochfolgt man dem Weg Richtung Schulerloch. Nach 250 m zweigt der Wegzum Schulerloch rechts ab. Weiter geht es geradeaus am Waldrand entlang.Nach ca. 20 Minuten quert man die Kreisstraße Keh5 und folgt einer Treppe bergauf. Der Weg führt quer über die Randecker Straße, an einem Feldkreuzvorbei nimmt man den unteren Pfad an Häusern entlang. 

Nach 3 Minutenerrecht man den Burgweg, der in den Markt Essing führt. Am Ende desBurgweges geht man nach rechts und nimmt bei einer Weggabelung denlinken Weg abwärts. Man geht am Marktplatz vorbei durch den Ort.

 DSCN2115

Nach dem Ende des historischen Ortskerns folgt man den Wanderwegweisern aufeinem Pfad leicht bergauf und erreicht kurz darauf den Hinweis für den Essinger Blautopf.  

 DSCN1463

Nach dem letzten Haus biegt man in ein Seitentaldes Altmühltales ein. Durch die Hangwälder geht es bergauf. Nach einemknappen Kilometer zweigt ein Weg rechts ab. Die Beschilderung weist nachRandeck. Kurz darauf tritt man aus dem Wald heraus, überquert Felder,wendet sich bei einem Wäldchen nach rechts, kommt an einem Hof vorbeiauf die Straße nach Randeck. Ein Abstecher nach Randeck zur Besichtigungder Burgruine ist wegen der wunderbaren Aussicht vom Bergfried empfehlenswert.

 DSCN1398

Auf der selben Straße verlässt man Randeck wieder und wandertbis zu einem Wiesenweg rechts abzweigt und an der an der Kapelle St.Bartholomä vorbeiführt. Danach wandert man am Waldrand entlang inden Wald hinein. Dem Waldweg folgt man 650 m, danach geht man überWiesen am Riedhof vorbei, überquert eine Schotterstraße und findet einenAbzweig bergab. Im Tal überquert man die Straße und geht ein steilesStück bergauf zum NaturFreundeHaus Hammertal. Das erste Etappenziel.

 DSCN2128

Vom NaturFreunde-Haus folgt man der Zufahrtsstraße bis zum GasthausWäscherhartl, dort geht’s rechts immer der Straße entlang. Man überquert dieKeh5 und wandert an den Weilern Osterthal und Osterhofer vorbei. Ab dortbeginnt ein Feldweg dem man bis zur ersten Kreuzung im Wald folgt. Manhält sich links und nach 350 m wieder rechts. Auf diesem Weg erreicht mandann bald den beschilderten Weg in Richtung Tropfsteinhöhle Schulerloch.  

 DSCN1364

 Nach der Tropfsteinhöhle führt ein Waldweg hinab ins Altmühltal zumAusgangspunkt.

 DSCN1380